fbpx

Video für YouTube herstellen 2021: Einfache Anleitung [+Tipps]

Video für Youtube herstellen 2021

Du willst ein Video für YouTube herstellen? Dann habe ich hier eine einfache Anleitung mit vielen Tipps, wie du mit YouTube-Videos 2021 durchstarten kannst!

1. Welche Art von YouTube-Video herstellen?

Zunächst müssen wir festlegen, welche Art von Video du für YouTube herstellen willst. Von einfachen Videos mit wenig Aufwand bis hin zu umfangreichen Videos mit Drehbuch und zahlreichen abwechslungsreichen Videoaufnahmen gibt es nach oben kein Limit.

Hier ein Überblick über die häufigsten Arten von YouTube-Videos:

Vlog / News-Video

Youtube-Video Vlog

Der effizienteste Weg, wie du ein Video für YouTube herstellen kannst, ist ein Vlog. Wie der Name schon sagt ist das eine Mischung aus Video und Blog. Eine Person spricht dabei vor der Kamera zu einem beliebigen Thema (siehe weiter unten bei „Planung“).

Diese Video-Form kommt den meisten in den Sinn, wenn sie an YouTube denken. Das ist gleichzeitig auch der Grund, warum viele YouTube-Videos lange einen schlechten Ruf in Sachen Qualität hatten. Denn ein Vlog ist unaufwändig und ohne große Abwechslung.

Der Erfolg eines Vlogs steht und fällt mit der Person, die vor der Kamera agiert. Allerdings kann man mit vielen Profi-Tipps (siehe weiter unten unter „Profi-Tipps“) auch aus dem langweiligsten Vlog noch etwas herausholen.

Vlogs sind aber gleichzeitig das Erfolgsgeheimnis von YouTube und eine sehr effiziente Möglichkeit auch für Selbständige und kleine Unternehmen ohne großes Budget mit Content-Marketing auf sich aufmerksam zu machen.

#Shorts: Kurzvideos

YouTube Shorts

Eine weitere Möglichkeit mit geringem Aufwand viele potentielle Kunden zu erreichen sind Kurzvideos auf YouTube. Mit diesen sogenannten „Shorts“ zollt YouTube den sozialen Medien wie Instagram und TikTok Tribut und gibt den Zuschauern mit geringer Aufmerksamkeitsspanne genau das, was sie wollen: kurze und unterhaltsame Videos.

Die Shorts-Funktion gibt es seit Ende 2020 auf YouTube und wird aktuell (stand 24.03.2021) noch kaum von YouTubern genutzt. Dennoch unterstützt der YouTube-Algorithmus Shorts, in dem er kurzen Videos eine größere Reichweite zugesteht als „normalen“ Videos.

Ein sinnvoller Workflow könnte sein ein ausführliches Video zu einem Thema zu machen und dieses Video in jeweils 1-minütige Clips aufzuteilen. Diese Clips lädt man dann zusätzlich in seinen YouTube-Kanal und optimiert diese auf das spezielle Keyword.

Das gute an Shorts ist, dass es so gut wie keinen Aufwand in Inhalt und Technik braucht.

Möglichkeiten sind:

  • Berichte über deinen Tag: Was hast du gemacht (abends) oder was wirst du machen (morgens)
  • Gib deine Meinung zu einer Neuigkeit aus deinem Unternehmen / deiner Branche
  • Such dir ein Keyword und rede dazu eine Minute.
  • Beantworte eine häufig gestellte Frage aus der Google-Suche zum Keyword.
  • Stelle eine Frage an die Zuschauer!
  • Beantworte eine Frage der Zuschauer aus den Kommentaren.

Was ist der Unterschied zwischen Shorts und normalen YouTube-Videos?

Shorts sind klar definiert als Videos im Hochformat (9:16 statt 16:9), einer Auflösung in mindestens Full-HD (1920 x 1080) und einer Länge von Maximal bzw. genau 59 Sekunden.

Außerdem sollten Kurzvideos auf YouTube den Hashtag #shorts im Titel oder der Video-Beschreibung tragen.

Weitere Tipps zum Thema YouTube-Kurzvideos findest du weiter unten unter „Profi-Tipps“.

Tutorial / Erklärvideo

Video Tutorial für Fitness-Kurs

Tutorials sind die große Stärke von YouTube. Wer ein Problem oder eine Frage hat, der sucht bei YouTube bei einer Erklärung in Video-Form. Du hast bestimmt auch schon mal nach einer Anleitung für etwas gesucht und hast dann vorzugsweise ein YouTube-Tutorial angesehen als dich durch Seitenlange Texte zu kämpfen, oder?

Ich mache das auch beinahe täglich. Ich suche ein Mikrofon für meine Videos und will vorher natürlich wissen, wie diese sich anhören. Also suche ich das Mikrofon bei YouTube und bekomme Tutorials und Test-Videos.

Wenn du ein Produkt hast, dann solltest du alle möglichen Fragen in Videos beantworten und das Produkt demonstrieren. Für jede Frage ein Extra-Video.

Wenn du eine Dienstleistung hast, dann beantworte auch hier Fragen und gib Insider-Tipps.

Wenn du einen Kurs hast, dann veröffentliche Kostproben davon als Videos, z.B. wie meine Kundinnen ein spezielles Workout zu einem Pilates-Kurs oder einem QiGong-Kurs.

Live-Videos

Live-Video YouTube

Live-Videos sind für viele eine große Hürde. Gerade Perfektionisten schaffen es nie sich für einen Live-Stream zu motivieren. Ich weiß, wovon ich rede 😉 Dabei kann einfach zuviel schief gehen. Die Technik kann streiken, man vergisst den Text oder verspricht sich. Oder die Zuschauer beleidigen einen. Alles natürlich reale Gefahren, die allerdings vom Nutzen von Live-Streams aufgewogen werden.

Mit einem Live-Stream erreicht man neue Zuschauer und gewinnt schneller mehr Abonnenten. Außerdem kann man so auch direkt Kunden gewinnen, wenn man es gut macht.

Prinzipiell denkt man, dass Live-Videos sehr viel anspruchsvoller sind, als alles andere. Man könnte die Sichtweise allerdings auch ändern und sagen:

Live-Videos sind der schnellste und einfachste Weg ein Video zu machen.

Über das Smartphone kann jeder in zehn Sekunden ein Live-Video starten.

Das gute an Live-Videos: Die Qualität ist (fast) egal.

Bei Live-Videos zählt nur der Inhalt und die Interaktion.

Natürlich sollte die Tonqualität einigermaßen passen und das Bild ebenfalls. Aber das kriegt im Prinzip jedes Handy hin – sofern man in einem WLAN ist oder eine gute Datenverbindung hat.

2. VIDEO FÜR YOUTUBE PLANEN

Video für YouTube planen

Wer ein Video für YouTube herstellen will, kann mit den oben genannten Methoden wie Vlog oder Live-Video einfach direkt anfangen und drauflosquasseln.

Je komplexer das Thema und je stärker die Konkurrenz in deiner Branche ist, desto besser muss der Inhalt deiner Videos sein.

Für Unternehmen empfiehlt sich deswegen eine langfristige Content-Marketing-Strategie mit Planung von Themen und Video-Inhalten.

Damit das nicht in Arbeit ausartet, gebe ich hier einen kurzen Überblick, darüber, was ich aus dem Aufbau von 100 Webseiten und einigen YouTube-Kanälen gelernt habe:

  1. Suche dir ein Keyword pro Video
  2. Beantworte die Frage: Welches Problem haben Leute, die danach suchen?
  3. Finde Inhalte, die von deiner Zielgruppe gesucht werden
  4. Definiere ein klares Ziel, das du mit dem Video verfolgst
  5. Notiere deine Ideen dazu in einem kurzen Drehplan, Skript oder einem Notizbuch z.b. dem Content Planer

Mit einer effizienten Planung im Vorfeld sparst du dir viele Stunden.

3. YouTube-Video herstellen mit Handy

Wie schon erwähnt, kannst du ein Video für YouTube ganz einfach herstellen oder auch sehr aufwändig.

Im Prinzip brauchst du nur ein Handy.

In diesem Video habe ich die wichtigsten Tipps zusammengefasst, mit denen du mit dem Handy bessere Videos für YouTube herstellen kannst:





4. Welches Equipment für YouTube-Videos?

Welches Equipment für YouTube-Videos

Wenn man Spaß am Herstellen von YouTube-Videos findet, wird man allerdings auch seine Qualität und den Workflow optimieren wollen.

Dabei hilft folgendes Equipment:

  1. Kamera: Smartphone, Webcam oder digitale Foto- oder Videokamera (DSLR / DSLM)
  2. Mikrofon: Ansteckmikrofon, Funkmikrofon oder USB-Mikrofon
  3. Licht: Video-Leuchte, Ringlicht oder professionelle LED-Studio-Scheinwerfer
  4. Setup: Hintergrund-Gestaltung, Drehort oder Greenscreen
  5. Tools: Stativ oder Gimbal für Stabile Aufnahmen

Hier findest du meine Liste mit dem Equipment für YouTube-Videos!

5. Video für YouTube herstellen mit Bildern

Video für YouTube herstellen mit Bildern

Wer mehr Aufwand betreiben will und sein Video abwechslungsreicher gestalten will kombiniert diese Formen in einem Videoschnitt-Programm mit Bildern und professionellen Videoclips (Footage / B-Roll-Material) von sogenannten Stock-Webseiten wie Shutterstock, getty oder iStock.

Du kannst natürlich für den Anfang auch Bilder für deine Videos von kostenlosen Bilder-Suchmaschinen herunterladen.

Die einfachste Form ein Video für YouTube mit Bildern herzustellen ist eine Power Point Präsentation zu erstellen und daraus eine Slideshow zu machen. Diese wird mit einem Bildschirmrekorder aufgenommen und dazu gesprochen.

Professioneller wird das Slideshow-Video aus Bildern mit einem Online-Editor der bereits professionelle Vorlagen und Bilder liefert, wie InVideo.

Ansonsten brauchst du zur klassischen Bearbeitung ein Videoschnitt-Programm oder eine Smartphone-App wie VivaVideo.

Wie du ein Video für YouTube mit Bildern herstellen kannst, zeige ich dir ausführlich in meiner Online-Kurs mit Workshop „How2Video“.

6. Profi-Tipps zu YouTube

Armin Bichler Stadtshow

Zum Abschluss habe ich hier noch einige Profi-Tipps aus den mehr als 2 Millionen Views meiner eigenen Videos zusammen getragen, damit du in kürzester Zeit ein Video für YouTube herstellen kannst!

Spreche laut und schnell!

YouTube Video Tipps - Laut und schnell sprechen

Warum laut und schnell, wenn ich eher der langweilige, ruhige Typ bin? Eben deswegen 😉 Wer lauter und schneller spricht, als er das normalerweise tun würde, wirkt dynamischer und energiegeladen. Du willst doch die Zuschauer begeistern, oder? Wenn nicht, wirst du auf YouTube zu großer Wahrscheinlichkeit in der Masse untergehen.

Es gibt natürlich auch Leute, die sehr leise sprechen und damit genau ihre Zielgruppe finden. Aber grundsätzlich musst du neue Zuschauer sofort von dir überzeugen. Und je begeisterter du selbst bist, desto begeisterterer können auch die Zuschauer sein.

Ich meine damit nicht, dass du rumhüpfen sollst wie ein Duracell-Häschen auf Extasy, aber versuch das mit dem lauter und schneller sprechen mal in deinem nächsten Video.

Je kurzweiliger, desto besser.

YouTube Video tipps - Kurzweilig

Je unterhaltsamer deine Vortragsweise oder die Schnitte in deinem Video, desto länger werden die Zuschauer zuschauen.

Je länger die Zuschauer zuschauen, desto mehr anderen Zuschauern wird YouTube dein Video zeigen.

Das ist besonders wichtig für die ersten Videos, wenn man noch keine großen Zuschauerzahlen hat. Wenn dich jemand nicht kennt, wird er dir kaum viel seiner kostbaren Zeit opfern. Wenn du aber gute Informationen unterhaltsam vorträgst, steigt die Motivation dir als Fremden eine Chance zu geben.

Eine Möglichkeit das zu tun ist:

Show! Don’t tell!

YouTube Tipps: Show don't tell

Natürlich ist es einfacher nur etwas zu sagen. Besser ist es aber immer, wenn man das Gesagt auch zeigt. Das ist ja schließlich der Sinn von Videos. Wenn du nichts zu zeigen hast:

Verwende deine Hände, um das Gesagte zu visualisieren.

Kennst du den Spruch: „Mit Händen und Füßen reden“? Gemeint ist, dass man stark gestikuliert und seinen Worten damit mehr Gewicht gibt. Mir wurde mal von einem Kommentator unter einem Video unterstellt, ich würde zu viel rumfuchteln. Das war allerdings der erste in 2 Millionen Views, der das festgestellt hat. Und, dass es ihm aufgefallen ist, zeigt ja, dass es etwas bringt.

Grundsätzlich wirkt jemand, der seine Hände beim Sprechen bewegt viel dynamischer als eine Statue. Achte in Zukunft einfach mal darauf, wie es andere in Videos oder im Fernsehen machen und finde deinen eigenen „Fuchtel-Stil“ 😉

Sorge für Abwechslung

YouTube Tipps - Abwechslung

Setze den Aufmerksamkeits-Zähler der Zuschauer alle 10 Sekunden auf 0.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob es den Begriff Aufmerksamkeits-Zähler gibt. Vielleicht gibt es dafür auch einen besseren Begriff. Aber ich denke, damit sollte klar sein, was gemeint ist. Ein Internetbenutzer hat eine geringe Aufmerksamkeitsdauer. Im Schnitt spricht man von 7 bis 10 Sekunden. Das hat allerdings nicht unbedingt etwas mit dem kurzlebigen Social Media zu tun, sondern ist auch evolutionär erklärbar:

Man bildet sich einen ersten Eindruck in den ersten 7 Sekunden.

In vielen Fällen ist der erste Eindruck auch richtig. Wer dich in den ersten 7 Sekunden langweilig findet, wird dir selten eine zweite Chance geben. Wer dich in den ersten 7 Sekunden sympathisch, unterhaltsam und interessant findet, hört dir unter Garantie länger zu. Du hast es also selbst ein Stück weit in der Hand.

Vielleicht hast du schon mal ein Referat in der Schule oder einen Vortrag vor vielen Menschen gehalten. Sobald du merkst, dass die Zuschauer unruhig werden, wirst du selbst auch unruhig. In einem Klassenzimmer oder in einem Saal werden die Leute nicht direkt wegrennen, aber Online verzeihen die Leute wenig und nach spätestens 10 Sekunden Langeweile sind die Leute weg. Jede Abwechslung sorgt dafür, dass der Aufmerksamkeits-Zähler wieder auf 0 gesetzt wird.

Du kannst das mit einer hohen Dichte an Informationen schaffen oder mit „Tricks“ wie Bewegung, Schnitten, Einblendungen oder Sounds.

Fokus auf den Zuschauer

YouTube Tipps - Zuschauer ist König

Verschwende keine Zeit mit dir selbst. Die Zuschauerin ist Königin.

Jeder interessiert sich nur für sich selbst.

Stell dir vor, eine Fremde Person ruft dich an und erzählt dir, wie toll er ist und was er alles macht. Wie fändest du das?

Ich flippe bei „Zeitvampiren“ regelrecht aus, die sich selbst so wichtig nehmen und kein Gespür dafür haben, was die anderen interessiert. Je besser man Leute kennt, desto großzügiger werden sie mit der Zeit. Allerdings ist die Konkurrenz im Internet so riesengroß, dass man es sich nicht leisten kann die Zuschauer mit Selbstbeweihräucherung oder Belanglosigkeiten zu belästigen. Das Zauberwort dafür heißt: Content.

Liefere Tipps und hilf den Zuschauern.

YouTube Video hilfreiche Tipps

Geh in Vorleistung. Ich hasse dieses Wort und die ganze Thematik, die damit zusammen hängt, weil es viele gibt, die einen ausnutzen, wenn man ihnen das Gefühl gibt, dass es was umsonst gibt.

Dennoch gibt es für erfolgreichen YouTube-Videos nur zwei Optionen: Liefere guten Inhalt oder unterhalte auf Teufel komm raus. Wer nicht der geborene Entertainer ist und wirklich etwas mitzuteilen hat, wird diese Wahl nicht so schwer finden.

Ich hoffe ich konnte dir mit diesen Tipps bisher schon mal helfen!

Wenn du bis hier her gelesen hast, dann zeigt uns das: ich habe mehr richtig als falsch gemacht, in dem ich dir hier zu einem von dir gesuchten Thema (Video für YouTube herstellen) kostenlos so viele Informationen geliefert habe, wie ich kann.

Die Chancen, dass du mich für einen Experten hältst und mit mir zusammenarbeiten willst, sind im Laufe dieses Artikels gestiegen.

Wenn du noch nicht überzeugt bist, dann habe ich noch einige weitere gute YouTube-Video-Tipps für dich!

Setze ein (1) klares Ziel und teile das den Zuschauern am Ende mit!

YouTube Video herstellen: Ziel

Der sogenannte „Call-to-Action“ ist das wichtigste am ganzen Video. Ein Video ohne Call-To-Action bringt dir nur halb soviel. Die Zuschauer müssen wissen, welche Möglichkeiten sie haben dich zu unterstützen oder dein Angebot wahr zu nehmen.

Der einfachste Call-To-Action ist „Like dieses Video“ gefolgt von „Abonniere den Kanal“ und „Schreib einen Kommentar“.

Diese klasschischen Call-To-Action hast du bestimmt schon oft in YouTube-Videos gesehen. Das Problem dabei ist, dass es viele YouTuber übertreiben und sich nicht auf einen einzigen Call-to-Action beschränken wollen. Sie denken: Lieber liefere ich viele Möglichkeiten, dann wird der Zuschauer schon die passende auswählen. FALSCH! Je mehr Optionen es gibt, desto geringer wird die Wahrscheinlichkeit, dass der Zuschauer überhaupt etwas macht. Deswegen: Keep it simple! Ein Video, ein Ziel.

Ein Abonnent bringt einem Unternehmen in der Regel wenig. Ein Like ist da schon mehr wert, weil das dem Video direkt etwas bringt. YouTube zeigt beliebte Videos mehr Zuschauern.

Eine einfache Frage im Video hat den gleichen Effekt. Denn auch Videos mit Kommentaren werden häufiger von YouTube angezeigt.

Antworte auf alle Kommentare!

YouTube Tipps: Kommentare

Jemand, der sich die Mühe macht, Zeit für dich investiert und einen Kommentar hinterlässt, hat es verdient, dass du mit ihm kommunizierst. Vor allem, weil so Zuschauer zu Fans und später zu Kunden werden!

Halte eine Konversation am Laufen, in dem du Fragen stellst!

Denn wie schon gesagt: Je mehr Kommentare, desto mehr Views! Stell dir mal vor, du hast ein Ladengeschäft und ein Kunde kommt herein. Er beglückwünscht dich zu deinem tollen Schaufenster! Und du? Du drehst ihm den Rücken zu und ignorierst ihn. So ist es auch, wenn du nicht auf Kommentare antwortest! Wenn es irgendwann so viele Kommentare werden sollten, dass du keine Zeit mehr dafür hast, kannst du ja jemanden als Social Media Manager einstellen.

Ich hoffe diese Tipps helfen dir dabei, wenn du das nächste Video für YouTube herstellen willst!

Stadtshow Video & SEO

Inhaber: Armin Bichler
Münchner Straße 123
85774 Unterföhring


Vorherige Adressen von Stadtshow Videoproduktion München


Neumarkter Straße 24
81673 München

YouTube

Facebook

Impressum | Datenschutz