WARUM SOLLTEN SIE EINEN YOUTUBE KANAL ERSTELLEN?

Warum Youtube Kanal erstellen?

  • Menschen lieben Bewegtbild (oder warum sind Sie hier?)
  • Videos verkaufen besser als Bilder oder Texte!
  • Kostenlose Reichweite über die größte Video-Plattform!
  • Youtube ist die zweitgrößte Suchmaschiene der Welt nach Google.
  • Youtube gehört zu Google.
  • Youtube-Videos sind die beliebteste Beitrags-Form auf Facebook und Twitter!
  • Youtube-Videos kann man einfach in jede Webseite einbauen.

WER SOLLTE EINEN YOUTUBE KANAL AUFBAUEN?

  • SELBSTÄNDIGE
  • DIENSTLEISTUNGS-UNTERNEHMEN
  • WEBSEITEN-BETREIBER
  • EXPERTEN IN EINEM BESTIMMTEN THEMA

IHR EIGENER YOUTUBE KANAL!

Sie sind selbständig oder ein Unternehmen und wollen…

… Zeit sparen und Hilfe bei der Erstellung, Verwaltung und Optimierung Ihres Youtube-Kanals!

Ich bin Armin Bichler von Stadtshow Media. Für meine eigenen Webseiten habe ich schon zahlreiche

Youtube-Kanäle erstellt und mit den Videos insgesamt mehr als eine Million Zuschauer erreicht.

Ich erkläre auf dieser Seite, wie Sie selbst Ihren eigenen Youtube-Kanal erstellen und erfolgreich machen können!

Kontaktieren Sie mich jetzt! Dann besprechen wir, ob und wie ich Ihnen helfen kann!

Youtube Kanal erstellen mit Stadtshow

Armin Bichler | Experte für effiziente Videoproduktion

ANLEITUNG: SO ERSTELLST DU EINEN YOUTUBE-KANAL!

1. Google-AccountYoutube Kanal erstellen 01 - Google Account

Youtube gehört zu Google. Wer bereits eine Google-Email-Adresse oder einen Google-Account hat, kann sich einfach einloggen und über das 9-Punkt-Menü am rechten oberen Bildschirm-Rand das rote Youtube-Symbol mit dem weißen Play-Dreieck auswählen.

2. Youtube-Kanal erstellenYoutube Kanal erstellen 02 - Registrieren

Man kann sich entweder mit Google einloggen und dann direkt den Kanal-Namen festlegen oder man erstellt gleich ein neues Konto auf Youtube.

Man hat die Wahl zwischen „für mich“ (privater Kanal) oder „für mein Unternehmen„. Je nachdem, welche Ziele man mit dem Youtube-Kanal verfolgt sollte man hier auswählen.

Wir wählen im Normalfall einen geschäftlichen Kanal für Unternehmen.

3. KANAL-NAME

Als Kanalname nimmt man ebenfalls seinen Firmennamen. Als Privatperson oder Webseiten-Betreiber sollte man sich an sein Hauptkeyword orientieren.

Wenn Du spontan nicht die beste Idee hast, halte dich nicht länger damit auf und füll das erstbeste ein, was dir einfällt.

Diesen Namen kann man später auch noch ändern. So lang du noch keine 1000 Abonnenten hast, spielt der Kanalname noch keine große Rolle.

Youtube Kanal erstellen - 03 Anpassen

4. KANAL ANPASSEN

Wenn wir unseren Namen und die Kontaktdaten sowie den gewünschten Kanalnamen eingegeben haben, gehen wir auf das Kanalsymbol rechts oben.

Wenn du drauf klickst erscheint das Youtube-Menü.

Hier gehen wir als erstes auf „Mein Kanal„.

In dieser Kanal-Übersicht sieht man später alle hochgeladenen Videos.

Über den großen blauen Button kann man den „KANAL ANPASSEN„.

Stadtshow betreibt verschiedene eigene Kanäle und kümmert sich zusätzlich um den Aufbau von Youtube-Kanälen für andere Unternehmen und Selbständige.

Youtube Kanal Xbet-Tips

Wir erklären die wichtigsten Kanal-Einstellungen am Beispiel unseres Kanal „XBet-Tips“.

Hier sieht man jetzt rudimentäre Statistik über die Anzahl der Abonnenten und die Gesamtzahl der Aufrufe [1].

Unser Youtube-Kanal „Xbet-Tips“ hat 2950 Abonnenten und 450.000 Video-Aufrufe (stand: September 2019).

Je mehr Videos man hat, desto höher werden diese Zahlen im Laufe der Zeit.

Bevor wir das Kanalsymbol [2] ändern, kümmern wir uns um andere Einstellungen, da wir für die Symbol-Einstellung auf die Google-Profil-Seite gehen müssen, die weitere Einstellungsmöglichkeiten bietet.

4.2 KANALBILD ERSTELLEN & GRÖßE

Auf unserem Kanalbild sieht man die zwei Hauptdarsteller. Hier kann man dem Kanal eine persönliche Note geben.

Als Selbständiger sollte man selbst zu sehen sein. Als Unternehmen vielleicht vertreten durch verschiedene Mitarbeiter oder die Produkte und Dienstleistungen, für die man bekannt ist.

Die Kanal-Besucher sollen auf einen Blick sehen, um was oder wen es geht!

Voraussetzungen für das Kanalbild ist eine hohe Auflösung! Youtube setzt als „empfohlene Größe für Kanalbilder“ das Format 2560 x 1440 Pixel fest. Eine Anleitung zur Erstellung von Kanalbildern gibt es hier.

4.3 LINKS BEARBEITEN [3] / [4]

Damit am rechten unteren Bildrand Symbole mit extrenen Links erscheinen, muss man diese erst in den Kanalinfos [5] festlegen.

Grundsätzlich gilt: JEDE MÖGLICHKEIT FÜR BACKLINKS NUTZEN!

Also holen wir uns zunächst die kostenlosen Links!

Mit einem Klick auf das Bleistift-Symbol rechts oben [3] gelangen wir zu den Kanalinfos, die man auch über den Reiter-Tab [5] erreichen würde.

Das Kanalbild kann man ändern, indem man am rechten oberen Rand der Hintergrundgrafik [3] auf das Bleistift-Symbol klickt. Im Sub-Menü erscheinen die beiden Optionen „Links bearbeiten“ und „Kanalbild bearbeiten“.

4.4 KANALINFOS [5]

Youtube KanalinfosIn den Kanalinfos fügen wir eine aussagekräftige Beschreibung [1] über unser Unternehmen ein.

Dabei verwenden wir auch an passender Stelle die wichtigsten Suchbegriffe (Keywords) [2] um die sich unser Youtube-Kanal dreht.

Die Beschreibung sollte mindestens 100 Wörter umfassen. Besser mehr.

Für geschäftliche Anfragen [3] kann man hier auch seine Email-Adresse hinterlegen.

Wir legen hier auch unseren Ort [4] fest.

Bei uns ist das Deutschland. Sollten wir in einem anderen Land aktiv sein, so wählen wir das aus. So haben wir z.b. auch ein paar Projekte mit Fokus auf die Vereinigten Staaten von Amerika, weil die USA als Mutterland von Youtube die meisten Views und Abonnenten hat.

Weiter unten haben wir die Möglichkeit bis zu fünf benutzerdefinierte Links [5]anzugeben, die dann im Kanalbild angezeigt werden.

Hier sollte unbedingt die eigene Webseite eingetragen werden und zusätzlich Links zu anderen Social-Media-Profilen.

Am Ende klicken wir rechts unten auf den blauen „Fertig“-Button [6].

4.5 ERWEITERTE KANALEINSTELLUNGEN

Youtube KanaleinstellungenÜber das „Zahnrad-Symbol“ rechts unter dem Kanalbild mit den Links gelangen wir zu den Kanaleinstellungen. Hier ändern wir nichts, gehen aber unter „Kanallayout anpassen“ (aktivieren) auf den Link mit den „erweiterten Einstellungen„.

Hier kann man das Land [1] auswählen um möglichst die passende Zielgruppe in der entsprechenden Sprache anzusprechen. In unserem Fall ist das Deutschland.

Bei „Stichwörter für Kanäle“ [2] geben wir die 5-10 wichtigsten Suchbegriffe passend zum Thema oder zum Unternehmen ein.

Wer gerade erst startet, sollte sich noch keine Gedanken um Monetarisierung und Werbung machen und die „Interessensezogene Werbung deaktivieren“ [3] indem man einen Haken setzt.

Als „Verknüpfte Website“ [4] geben wir unsere Unternehmensseite an, damit wir später in Videos direkt Links zur Webseite einbinden können. Dazu muss man die Inhaberschaft der Webseite bestätigen [5].

Die Bestätigung läuft über den FTP-Upload einer HTML-Datei in den Webspace der Webseite.

ALTERNATIVE für WordPress-Benutzer: Bei WordPress gibt es eine einfachere Form ist die Integration eines HTML-Tags auf der Startseite.

Dazu geht man im WordPress-Backend auf „Design“ und dann auf „Editor“.

Dort wählt unter den Dateien auf der rechten Seite die Datei „header.php“ (kann bei manchen Themes anders heißen). Dort fügt man vor dem </head>-Tag den individuellen Tag ein, den Youtube generiert.

Bei uns sieht der so aus:

<meta name=“google-site-verification“ content=“_r1v6BGMc7fmXfK4Qhgbfd234342341gds“ />

Abschließend setzen wir noch die Entstellungen bei „Kanalempfehlugen“ [6] in den oberen Kreis mit „Mein Kanal DARF in Empfehlungen anderer Kanäle angezeigt werden.

Als Firmenkanal kann es sich anbieten, dass man auch noch die Anzeige der Abonnetenzahl ausstellt.

Das macht man, indem man die folgende Option wählt: „Keine Anzeige der Anzahl an Personen, die meinen Kanal abonniert haben“.

Eine niedrige Abonnentenzahl kann hier eher abschreckend wirken.

Ich würde das ab 1000 Abonnenten erst auf „Anzeige der Anzahl an Personen, die meinen Kanal abonniert haben“ stellen.

Dann gehen wir unten auf den blauen „Speichern„-Button [7]. Unser Kanal ist jetzt fast fertig! Es fehlt nur noch das Kanalsymbol, das wir vorher übersprungen haben!

4.6 KANALSYMBOL [2]

Das Kanalsymbol legt man im Brand-Konto von Google fest.

Klickt man auf den Bearbeitungs-Bleistift links oben [2], wird man auf das Google-Profil (aboutme.google.com) weitergeleitet.

Dort kann man ein Fotos für das Symbol hochladen und auswählen.

EINSCHUB: PROFIL-EINSTELLUNGEN AUF GOOGLE ABOUT ME

YOUTUBE KANAL ERSTELLEN - Einfache Schritt für Schritt Anleitung zu 1000 Abonnenten 1Wenn wir schon mal auf der google-Aboutme-Seite sind, sollten wir gleich weitere Einstellungen vornehmen.

Als erstes gibt man die Kontaktdaten [2] ein. Hier gibt es Felder für Telefon, E-Mail, Chat und Adresse.

Als Unternehmen füllt man alle Felder aus, als Privatperson würde ich nur die Email eintragen.

Das wichtigste bei den Profil-Einstellungen ist aber die Möglichkeit „Websites“ einzutragen und das sollte man unbedingt tun um einen kostenlosen Backlink von Google zu bekommen.

Hier kann man für den Youtube-Kanal auch eine benutzerdefinierte URL festlegen.

Idealerweise sollte diese dann so aussehen: youtube.com/c/*FIRMENNAME* oder *KEYWORD*

Man kann hier noch weitere Links eintragen, falls man weitere Webseiten hat.

Es können zusätzlich noch „weitere Profile“ eingetragen werden. Auch diese Option sollte man nutzen und sein Facebook-Profil, die Facebook-Seite des Unternehmens, eine Facebook-Gruppe, den Twitter-Account oder zu Instagram oder Pintrest zu verlinken.

Wenn wir hier alle Daten und vor allem die Links eingetragen haben, kehren wir auf die Kanalübersicht von Youtube zurück.

YOUTUBE KANAL PUSHEN UND BEKANNT MACHEN

Um den Youtube Kanal zu pushen und bekannt zu machen hat man einige kostenlose und kostenpflichtige Möglichkeiten.

Wir haben hier 13 wertvolle Tipps zusammen gefasst, mit denen man kostenlos das bestmögliche aus dem Youtube-Kanal und den Videos rausholt:

  1. FOCUS: Konzentriere dich auf 1 Thema / Video!
  2. HOOK: Überzeuge die Zuschauer in den ersten 10 Sekunden, dass es sich lohnt das Video zu sehen!
  3. ENTERTAINMENT: Unterhalte und stich aus der Masse heraus! Trau Dich was und sei außergewöhnlich!
  4. SHARP: Halte dich so kurz wie möglich!
  5. TECHNIK: Gestalte Deine Videos so professionell wie möglich mit gutem Sound und Licht.
  6. CALL-TO-ACTION: Fordere die Zuschauer auf, dass sie das Video LIKEN und den KANAL ABONNIEREN!
  7. EYE-CATCHING: Verwende aussagekräftige Titel und Thumbnails!
  8. TEASER: Schreibe einen Teaser oder eine kurze Zusammenfassung für die Video-Beschreibung!
  9. TAGS: Lieber wenige passende Tags.
  10. TIMING: Veröffentliche Videos zu deiner „besten Sendezeit“!
  11. CONTINUITY: Mache regelmäßig Videos. Halte ein gewisses Intervall ein z.B. täglich, wöchentlich oder monatlich.
  12. PROMOTION: Teile Deine Videos auf anderen sozialen Kanälen (Facebook, Twitter, Instagram)
  13. ENGAGEMENT: Antworte auf JEDEN KOMMENTAR und rege zu weiteren Kommentaren an!

Hier habe ich einen ausführlichen Artikel dazu, wie Du deinen Kanal mit Youtube-SEO erfolgreich machst!

In der Liste ist auch schon der Punkt „Promotion“ enthalten, den wir jetzt noch genauer behandelt. Denn damit sind alle Maßnahmen gemeint, mit denen man den Kanal bekannter machen kann.

VIDEOS VON TOP-KANÄLEN KOMMENTIEREN

Mit regelmäßigen und sinnvollen Kommentaren macht man die Abonnenten der anderen Kanäle auf den eigenen Kanal aufmerksam.

Diese Methode ist besonder bei Kanälen mit sehr vielen Abonnenten interessant.

So geht man dabei vor:

  1. thematisch verwandten Kanal mit vielen Abonnenten abonnieren
  2. warten, bis ein neues Videos online gestellt wird
  3. Schnell sein!
  4. guten und auffälligen Kommentar mit Emojis schreiben.
    1. Zu den beliebtesten Emojis gehören ▶️ ⚠️✅💖📸💡⭐️ 💥🙈🙋‍♂️ 🤦‍♀️🙌 👏 🙏😱🤣💩

Wenn man die anderen Viewer neugierig macht, bleibt der Kommentar durch Likes der anderen User sogar oben. Eine bessere kostenlose Werbung für den eigenen Kanal gibt es fast nicht!

Natürlich kann man es auch mit Spam versuchen und einfach den Kanallink in die Kommentare unter ein Video posten.

Wenn man allerdings öfter unter den Kanal kommentieren will, sollte man dieses plumpe Vorgehen lieber lassen. Denn der Kanalbesitzter wird nicht begeistert sein und deinen Kommentar löschen oder dich sogar komplett blockieren, so dass du dann gar nichts mehr unter seine Videos kommentieren kannst. Wir machen das zumindest so.

CROSSOVER MIT ANDEREN YOUTUBERN

Durch ein Crossover mit anderen Youtubern steigert man seine Bekanntheit auf Youtube am Schnellsten, da man von der Reichweite anderer profitiert. Vor allem, wenn die anderen Youtuber viele Abonnenten haben. Allerdings werden die wenigsten ihren Fame mit unbekannten Leuten teilen.

EXPERTEN-INTERVIEWS

Als Newcomer-Kanal kann man den Weg über andere Plattformen gehen und zum Beispiel Experten zu einem Skype-Interview einladen, das man dann aufnimmt und in den Youtube-Kanal lädt.

Die Experten werden das Video mit großer Wahrscheinlichkeit auf Ihrer Webseite und / oder in ihren sozialen Netzwerken teilen. Das sollte man aber natürlich vorher abklären, damit man seine Zeit nicht verschwendet.

YOUTUBE KANAL BEWERBEN

Als Unternehmen kann man auch den Schritt gehen und den Youtube Kanal bewerben. Dafür zahlt man einen festgelegten Tages- oder Gesamtbetrag und der Kanal wird in den Videos anderer beworben. Das kann sich schnell lohnen, aber auch sehr teuer werden.

YOUTUBE KANAL NAME ÄNDERN

Wenn man irgendwann zu dem Punkt kommt, dass man den Kanalnamen ändern will, gibt es hier die Lösung! Entweder hat sich der Firmenname geändert oder man will ein entsprechendes Keyword hinzufügen. In diesem Fall geht man folgendermaßen vor:

Über das KANALSYMBOL und das Untermenü „Mein Kanal“ kommen wir auf die Kanal-Übersicht.

Dort klicken wir auf den blauene Button mit „Kanal anpassen„.

Auf der rechten Seite erscheint unter dem Kanalbild das Zahnrad-Symbol über das Popup-Fenster mit den Kanaleinstellungen geöffnet wird.

Dort klicken wir auf den Link mit „erweiterte Kanaleinstellungen„.

Ganz oben unter „Kontoinformationen“ steht neben dem Logo der Kanalname mit einem blau hervorgehobenen „Ändern„.

Youtube Kanal Name ändern

Wenn wir auf „Ändern“ klicken kommt ein Pop-Up-Hinweis mit „Kanalnamen bearbeiten“ und dem Hinweis:

Hier klicken wir auf den Bearbeiten-Button und gelangen wieder auf die Google-Profil-Seite.

Dort kann man einfach unter „Name“ den Kanalnamen ändern oder komplett umbenennen.

Neben dem Kanalnamen kann man auch die URL des Youtube-Kanal ändern.

Die URL ist die Adresse, die im Internet-Browser steht und über die der Youtube-Kanal direkt erreichbar ist.

INDIVIDUELLE URL FESTLEGEN

Die URL des Youtube-Kanals wird automatisch erzeugt. Sobald man allerdings ein paar Abonnenten hat und regelmäßig Videos auf Youtube lädt, will man natürlich auch eine entsprechend einfache URL nach dem Schema: youtube.com/*FIRMA* oder *KEYWORD*.

Voraussetzung um die Youtube Kanal URL ändern zu können sind ein mindestens 30 Tage alter Kanal, mindestens 100 Abonnenten und ein hochgeladenes Kanalsymbol und Kanalbild.

Um die automatisch generierte URL zu ändern, geht man folgendermaßen vor:

Wir gehen wieder auf das KANALSYMBOL rechts oben und dann auf „Mein Kanal„.

Jetzt auf den blauen „Kanal anpassen„-Button, dann das Zahnrad-Symbol und im Pop-up-Fenster mit den „Kanaleinstellungen“ auf den Link „Kontoeinstellungen„.

In den Einstellungen wählen wir in der Sidebar auf der linken Seite den untersten Menü-Punkt „Erweiterte Einstellungen“ aus.

Hier kann man YouTube ganz individuell einrichten und auch eine benutzerdefinierte URL festlegen.

YOUTUBE KANAL URL ÄNDERN

Youtube Kanal URL ändernHat man die URL schon mal geändert, kommt man hier allerdings nicht weiter.

Das ist von Youtube und Google ein wenig kompliziert gemacht, deswegen nochmal auch hierfür eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Ändern einer bestehenden URL.

Wir müssen wieder ins Google-Profil, das dem Youtube-Kanal zu Grund liegt.

Dazu gehen wir wieder auf das Kanalsymbol, „mein Kanal“ und klicken auf den blauen Button mit „KANAL ANPASSEN„.

Hier gehen wir auf im Kanalbild links oben auf das Logo bis der Bleistift erscheint. Im Popup-Fenster klicken wir auf „Bearbeiten“.

Nach der Weiterleitung auf das Google-Profil schließen wir das Foto-Fenster aber gleich wieder rechts oben mit  dem Klick auf [X].

Stattdessen gehen wir rechts unten bei „Websites“ auf das Bleistift-Symbol.

Im Pop-Up-Fenster kann man dann die bestehende URL löschen und wie oben bereits erklär eine neue benutzerdefiniterte URL festlegen.