fbpx

Google-Traffic steigern mit SEO:+327% in 3 Wochen

Google-Traffic steigern - SEO

Wie ich den Google-Traffic einer meiner Webseiten in 3 Wochen um +327% gesteigert habe und dabei auch noch die Einnahmen verdreifacht habe.

CASE-STUDY: GOOGLE-TRAFFIC STEIGERN um +327%

Google Traffic steigern um 327%

In diesem Artikel erkläre ich dir Schritt-für-Schritt, wie ich es geschafft habe meinen Google-Traffic mit einfachen SEO-Maßnahmen um mehr als 300% in 3 Wochen zu steigern.

Wenn du kein SEO-Experte bist oder nicht die Zeit dafür hast, dann übernehme ich das gerne auch für deine Webseite!

Kontaktiere mich einfach für ein kostenloses Beratungsgespräch, bei dem wir gemeinsam die Chancen für deine Webseite analysieren!

Local-SEO Unternehmen

Ausgangspunkt war eine meiner Websites, die es bereits seit rund 3 Jahren gibt. In dieser Zeit wurden ungefähr 100 Artikel geschrieben. Der Großteil des Traffic kam allerdings über wenige Seiten, die gute Google- Platzierungen haben.

Ziel war es mit wenigen SEO-Maßnahmen die Website besser zu optimieren, um damit den kostenlosen Google-Traffic zu steigern.

Wie du in der Grafik oben sehen kannst, hatte die Website zu Beginn der Maßnahmen rund 800 Besucher pro Monat über verschiedene Keywords.

Dabei war vor allem auffällig, dass die Webseite zwar rund 2.000 Keywords im Google Index hatte, aber damit nur 800 Besucher erreichte.

Fast 50% des gesamten Google-Traffic kam außerdem über ein einziges Keyword.

SEO-MAßNAHMEN, UM GOOGLE-TRAFFIC ZU STEIGERN

Die erste SEO-Maßnahme zur Steigerung meines Google-Traffics ist denkbar einfach: Bilder-SEO.

BILDER-SEO

Bilder-SEO wird von 99% aller Webseiten vernachlässigt, weil es scheinbar nerviger Aufwand ist.

Allerdings bringt dieser Aufwand sehr viel, wie meine Case Study mit einer Google-Traffic-Steigerung von +327% in 3 Wochen zeigt!

Wenn ich von Bilder-SEO spreche, dann meine ich vor allem folgende Schritte:

  • Titelbild: eine ansprechende Vorschaugrafik hinzufügen
  • Keyword soll im Bild als Text stehen
  • Bild-Alt-Attribut soll das Keyword enthalten
  • Bild-Titel soll das Keyword enthalten.

Ich zeige dir das am konkreten Beispiel des Vorschaubildes dieses Artikels (siehe oben)!

Google Traffic steigern

Diese Grafik habe ich auf Freepik (kostenpflichtig!) passend zum Thema „Google Traffic“ gesucht und heruntergeladen. Kostenlose Alternative: Pixabay.

Mit Google Presentation (alternativ Canva.com) füge ich den Titel ein (Siehe Vorschaubild oben)

Bilder SEO in WordPress

  1. Dateiname: Ich speichere die Grafik mit dem Keyword im Datei-Namen ab und lade sie in meine WordPress-Mediathek.
  2. Alt-Attribut: In WordPress habe ich das Keyword im Feld „Alternativtext“ eingefügt.
  3. Bild-Titel: Der Bild-Titel ist eine Abwandlung oder Erweiterung des Alternativtextes

Diese Schritte führe ich für alle Grafiken und Bilder aus, die auf meinen Webseiten sind.

Meine Bilder-SEO-Faustregel:

Mindestens ein Bild pro Artikel. Besser: 3 Bilder pro Artikel. Idealerweise: Ein Bild pro Zwischenüberschrift.

BILDER-SEO IN DER CASE-STUDY

Ein Artikel zu einem Keyword mit rund 1.000 Suchanfragen pro Monat belegte Platz 4.

Hier fügte ich 3 Bilder hinzu, in denen ich auch das Keyword in den Alt-Tags hinzufügte. Eins davon war eine neue Vorschaugrafik mit dem Keyword in fetter Schrift.

Interne Verlinkung

Der Hauptgrund für die krasse Steigerung des Google-Traffics war die Verbesserung der internen Verlinkung.

Ich nenne es immer das Wikipedia-Prinzip, da dort jedes Keyword mit einer entsprechenden anderen Unterseite verlinkt ist. Mit jeder weiteren Seite wächst die Stärke von Wikipeida durch diese interne Verlinkung. Da Wikipedia zu sehr vielen Keywords Top-Google-Rankings belegt, kann man sehen, wie gut interne Verlinkung funktioniert!

Ich habe dazu ein neues WordPress-Plugin namens „Internal Link Juicer“ installiert.

Mit diesem Plugin kann man in jedem Artikel festlegen, zu welchen Keywords der Artikel von anderen Artikeln verlinkt werden soll.

Wenn mein Keyword „Google-Traffic“ ist, trage ich das Keyword in das Plugin ein und immer, wenn auf meiner Website in einem anderen Artikel das Keyword „Google-Traffic“ vorkommt, wird zu diesem optimierten Artikel verlinkt. Je mehr Artikel man in seinem Blog oder seiner Website hat, desto besser funktioniert diese interne Verlinkung.

Externe Verlinkung: Backlinks

Neben der internen Verlinkung mit dem Plugin habe ich zusätzlich noch einen externen Backlink von einer meiner anderen Webseiten gesetzt.

Mit Backlinks auf Unterseiten steigere ich gezielt die Stärke der einzelnen Artikel in den Augen von Google. Je besser die verlinkende Seite, desto stärker gewichtet Google den Backlink.

Pass dabei auf den Ankertext auf, mit dem du verlinkst. Idealerweise verwendet man dabei nur auf den stärksten Seiten das Keyword als Link. Ich habe zum Beispiel mit einem Longtail verlinkt, also dem Keyword plus weiteren Wörtern.

Wenn mein Keyword bzw. meine Keyphrase „Google-Traffic steigern“ ist, dann ist mein Longtail „wie ich Google-Traffic steigern konnte“ oder so ähnlich.

301 REDIRCT: WEITERLEITUNG VON EXPIRED DOMAIN

Eine weitere Maßnahmen, die in jüngster Vergangenheit durchgeführt wurde und ebenfalls verzögerten Einfluss auf das Ranking haben könnte, ist die direkte Weiterleitung einer anderen Domain direkt auf meine Webseite. In der Fachsprache heißt das 301 Redirect.

Diese andere Domain gehörte vorher einem Eishockey-Verein, der sich allerdings längst aufgelöst hatte. Jedoch hat diese Domain immer noch einige starke Links von anderen Webseiten, weil diese ihre alten Artikel nicht mehr überarbeiten und somit Links zu nicht mehr existierenden Webseiten weiterhin bestehen.

Die Domain wurde jetzt wieder frei und konnte von jedem registriert werden. Ich nutzte die Gelegenheit und sicherte mir diese „Expired Domain“ (ausgelaufene Domain“) in einer Auktion bei Nicsell (das ist wie Ebay für auslaufende Domains). Nicsell hat ein Computer-Programm (Bot), das für den Höchstbietenden mit Bots von anderen Anbietern darum kämpft die Domain zu registrieren. Das hat geklappt. Dafür fielen für Nicsell rund 30 Euro an, da das mein festgelegtes Höchstgebot war. Außerdem kostet mich die Registrierung der Domain bei einem neuen Web-Hoster rund 12 Euro im Jahr.

Jetzt hatte ich die Wahl die Domain neu zu projektieren, also eine neue Webseite mit neuen Inhalten aufzubauen. Das kostet eines an Zeit und bringt nur was, wenn man wirklich ein Konzept verfolgt. Der einfachste Weg ist daher eine direkte Weiterleitung der Domain (301 Redirect) auf eine andere Webseite oder URL. Das tat ich.

Diese SEO-Maßnahme mit der direkten Weiterleitung zeigt allerdings nicht sofort Wirkung. Entweder bringt diese Form von SEO nicht mehr viel, oder es dauerte eine gewisse Zeit (in diesem Fall zwei Wochen), bis Google die Weiterleitung erkannte und entsprechend positiv mit besseren Google-Rankings für meine Webseite bewertetet.

Um den Effekt von Expired Domains auf den Google Traffic zu messen, wäre eine separate Betrachtung im Zeitraum von 2-8 Wochen notwendig. Diese Zeit hatte ich nicht. Interessant ist jedoch, dass der Backlink Checker von Ahrefs bisher die Weiterleitung noch nicht erkannt hat. Das könnte darauf hindeuten, dass Google hier schneller war und den Effekt schon berücksichtig hat.

NEUE BLOG-ARTIKEL

Google liebt neue Inhalte! Deswegen sind regelmäßige SEO-Optimierte Blog-Artikel in Kombination mit interer Verlinkung die beste Content-Strategie, mit der man nachhaltig den Google-Traffic steigern kann.

Zum Einen hat man mit neuen Blog-Artikeln zusätzliche Möglichkeiten für neue Keywords bei Google zu ranken und damit kostenlosen Google-Traffic zu erhalten.

Zum Anderen stärkt man mit jedem neuen Blog-Artikel durch die interne Verlinkung auch bestehende Artikel. Somit steigern man widerrum deren Google-Rankings und erhält wieder mehr Google-Traffic.

Eine Statistik in meinem vorhergehenden Artikel (siehst du die interne Verlinkung hier 😉 besagt, dass Webseiten, die 16 Mal Content pro Monat veröffentlichen viermal mehr Google-Traffic bekommen, als diejenigen, die nur 4 Mal pro Monat Content veröffentlichen.

Das ist pure Mathematik und zeigt, dass viel Content auch viel bringt.

Ich habe für die Webseite im Rahmen der SEO-Maßnahmen 4 neue Artikel in 4 Wochen veröffentlicht. Die Frage wäre, ob ich mit der 4-fachen Anzahl an Blog-Artikeln noch mehr Traffic erreicht hätte, so wie es die Statistik empfiehlt? Das teste ich in der nächsten Case-Study 😉

FAZIT ZUR SEO-CASE-STUDY

Wir lernen also aus dieser SEO-Case-Study, wer Google-Traffic steigern will, muss…

  1. regelmäßig Content in Form von Blog-Artikeln veröffentlichen
  2. auf spezielle Keywords optimieren
  3. Bilder-SEO betreiben und idealerweise 3 passende Grafiken verwenden
  4. interne Verlinkung mit Plugin automatisieren
  5. Backlinks von starken Webseiten setzen
  6. vielleicht auch eine Expired Domain sichern und direkt weiterleiten.

Mit diesen überschaubaren Maßnahmen habe ich den Google-Traffic meiner Webseite innerhalb von 3 Wochen von 800 Besuchern pro Monat auf 2.800 Besucher gesteigert.

Und die Rankings steigen immer noch, so dass es sogar in naher Zukunft noch mehr Besucher werden, die über Google kostenlos auf meine Webseite kommen.

Positiver Nebeneffekt – und der Grund, warum wir  diese Maßnahmen überhaupt machen – ist natürlich die damit verbundenen Steigerung der Einnahmen durch Werbung und den Verkauf von Produkten und Dienstleistungen.

Während die Webseite mit 800 Besuchern rund 1000 Euro pro Monat abwarf, sind es durch die Steigerung der Besucher jetzt 3.600 Euro pro Monat.

Wir konnten also auch unseren Erlös mehr als verdreifachen!

Und das nicht nur in diesem Monat, sondern ab jetzt in jedem zukünftigen Monat ohne dafür weiteren Aufwand oder Investitionen tätigen zu müssen!

Natürlich werden wir in Zukunft weitere SEO-Maßnahmen durchführen, doch mit der internen Verlinkung und der Optimierung eines einzelnen guten Keywords, haben wir schon sehr viel erreicht!

SO KANN DU DEINEN GOOGLE-TRAFFIC STEIGERN!

Wenn du auch deinen Google-Traffic steigern und damit auch mehr Kunden gewinnen willst, dann lass uns darüber sprechen, was möglich ist!

In einem kostenlosen Beratungsgespräch analysieren wir deine Webseite und erarbeiten einen Schritt-für-Schritt-Plan.

Diesen kannst du dann selbst oder mit meiner Hilfe umsetzen!

Ich freue mich darauf, deinen Google-Traffic zu steigern und dein Unternehmen damit nach vorne zu bringen!

Dein Armin Bichler - Stadtshow Videoproduktion Unterschrift

Content Marketing Strategie Gespräch kostenlos

Stadtshow Video & SEO

Inhaber: Armin Bichler
St. Valentin Weg4
85774 Unterföhring


Vorherige Adressen von Stadtshow Videoproduktion München


Neumarkter Straße 24
81673 München

YouTube

Facebook

Impressum | Datenschutz