Startseite kofferwaage-test.de

kofferwaage-test.de: SEO-Projekt [INSIGHTS]

Wussten Sie das über 8000 Menschen monatlich auf Google nach einer Kofferwaage suchen? Eine Kofferwaage ist für jeden Reisenden ein Must-Have und kann am Flughafen unnötige Kosten vermeiden.Vor 5 Jahren haben wir angefangen die Seite kofferwaage-test.de (einem Seo-Projekt) aufzubauen. Einer der Grundgedanke dahinter war einen Überblick für Jeden, der im Angebotedschungel von Amazon untergeht, zu schaffen und die besten Angebote rauszusuchen. Kommen Besucher auf die Webseite so kann diese kann dann mit Werbung monetarisiert werden.

Das sind die Insights und so gehen wir dabei vor:

1. Keywords mit Suchvolumen finden

Keywordanalyse Kofferwaage Test ubersuggest

Durch die Verwendung von Seiten wie Ubersuggest erfahren wir einige interessante Informationen über beliebige Suchbegriffe (1), auch Keywords genannt.

Wir analysieren hauptsächlich das Suchvolumen (2) und die Seo-Difficultty(3).

Für jedes Keyword bestimmt die SEO-Schwierigkeit, wie schwierig es ist, unsere Website in den Top 10 der Google-Suchergebnisse zu platzieren.

Dies hilft zu beurteilen, ob sich unsere Investition in bestimmte Keywords lohnt.

Das Keyword-Suchvolumen ist die Anzahl der Suchanfragen nach einem bestimmten Keyword über einen ausgewählten Zeitraum. Die Anzahl der Suchanfragen ist in der Regel ein Durchschnitt.

Unser Stichwort „kofferwaage“ hat ein Suchvolumen von 8.000 und eine SEO-Difficulty von 64, was ein hohes Suchvolumen und eine gute Ranking-Möglichkeit bedeutet.

Noch „einfacher“ sollte es für sogenannte „Longtails“ (verwandte oder zusätzliche Begriffe) sein. So hat beispielsweise der Suchbegriff „kofferwaage rossmann“ einen Wettbewerb von nur 47.

Ein detaillierter Text, Bilder und Videos für diese Keyphrase machen es deutlich einfacher, einen Teil des Traffics von 390 Suchanfragen pro Monat zu erhalten.

Außerdem zeigt die Spalte CPC den Klickpreis von Google Adwords an. Unternehmen und Website-Betreiber zahlen so viel an Google Adwords, dass sie mit diesem Keyword bei Google vor allen organischen Suchmaschinen mit der Bezeichnung „Anzeige“ zuerst gelistet werden und jemand darauf klickt.

2. Konkurrenz

kofferwaage-test.de Webseiten

Derzeit sind belegen die Top 10 Seiten große Einkaufseiten wie Amazon oder Mediamarkt. Zusehen sind auch andere Vergleichseiten.

Wenn man sich die detaillierteren Keywords betrachtet, kann man bereits einige Projekte finden, die das gleiche Ziel haben. Zwei Seiten fallen auf:

Der neunte Platz geht an idealo.de eine Vergleichsseite. Sie hat mit 87 Punkten einen hohen Domainscore. Der Domainscore bewertet die Stärke einer Website auf einer Skala von 1-100. Große Seiten wie Amazon oder Ebay schneiden hier sehr gut ab. Da sie sich jedoch nicht auf dieses eine Keyword konzentrieren, erzielen kleinere Websites in diesem Fall bessere Rankings.

Unsere Website auf dem 3. Platz hat sogar nur eine Domainbewertung von 6 (sechs!). Dies zeigt, dass es mit den richtigen Texten und Optimierungen sehr gut möglich ist, relativ weit vorne platziert zu werden.

3. Inhalte

Außerdem konzentrieren wir uns auf Longtails, für die es nicht viele Texte gibt.

Zu diesem Thema verfassen wir Beiträge und erstellen Grafiken.

Videonachrichten werden immer beliebter, da das Lesen langer Artikel nicht jedermanns Sache ist. Darüber hinaus ist es einfacher, Ihre Zielgruppe mit Youtube-Videos zu erreichen, da dort die Konkurrenz geringer ist als bei Google.

Ein positiver Nebeneffekt: Mit Hilfe der Youtube-Videobeschreibung kann ein kostenloser Backlink zur Website eingerichtet werden. Ein solcher Backlink von Youtube ist zwar nicht zu stark, jedoch besser als nichts. Außerdem ist es kostenlos, daher sollten auch solche Möglichkeiten genutzt werden, wenn man bereits ein Video produziert.

4. Traffic über Google und Youtube auf die Seite lenken.

Bei Google erhält der erste Suchvorschlag etwa 30% der Suchanfragen. In unserem Beispiel wären das etwa 270 Klicks auf unsere Seite.

Die Rankings werden durch Linkbuilding verbessert. Bei starker Konkurrenz ist dies umso wichtiger. Youtube-Videos ermöglichen es uns, unsere Website weiter zu verbessern, indem sie Links zur jener der Videobeschreibung hinzufügen.

Adwords-Adsense

5. Monetarisierung durch Werbung / Affiliate-Marketing

Affiliate Marketing ist dieVermittlung von zu unserer webseite passenden Dienstleistungen und Produkte. In unserem Fall handelt es sich um die Werbung  Amazon. So verdienen wir bei jedem Produktkauf über unseren Link einen kleinen Prozenteil mit.

Bei der Monetarisierung des Traffic auf unserer Website stehen uns viele Optionen zur Verfügung.

Viele Werbeprogramme können heutzutage hilfreich sein, um Geld zu verdienen, aber das Einfachste ist Google AdSense.

Das Werbeprogramm von Google startete Mitte 2003 und gilt als das derzeit populärste Werbeprogramm im Netz.

Webmastern und Website-Besitzern wird eine gute Gelegenheit geboten den Traffic zu monetarisieren. Google zahlt jedes Jahr mehr als 10 Milliarden Dollar an seine Publisher. Auf die Frage was Ad-Sense ist oder wie man damit Geld verdienen kann, hat der folgende Beitrag  ein paar Tipps.

Die effektivste Art, um mit unserer kleinen Website Geld zu verdienen, ist Affiliate-Marketing.

Was ist Affiliate Marketing?

Das Affiliate-Marketing ist eine Methode für uns (den Affiliate), eine Provision für die Weiterempfehlung der Waren oder Dienstleistungen an Ihre Kontakte oder Leser zu verdienen.

Auf der Suche nach einem passenden Angebot oder Produkt für unsere Website entschieden wir uns für Amazon.

Um Geld durch die Vermittlung von Kunden zu verdienen, ist es notwendig, sich bei deren Partnerprogramm zu registrieren.

Wir bekommen kurz darauf einen speziellen Link (Tracking-Link) und Werbemittel in Form von Grafiken (Banner), die wir auf unserer Seite einfügen können.

Mit Hilfe des Tracking-Links kann der Händler (DAZN) die Personen ermitteln, die unseren Link nutzen. Dies wird den Besuchern der Webseite durch die sogenannte Cookie-Zustimmung signalisiert. Sie können diese seit längerem auf fast jeder Webseite im Web finden.

Wenn ein von uns empfohlener Kunde ein Abonnement schließt, erhalten in diesem Fall wir eine Provision.

Ein lukrativeres Geschäft als Affiliate-Marketing ist der Verkauf von Werbeflächen an Dritte. Grundsätzlich ist es wie Google Adsense. Jedoch werden wir Sie heir nicht pro Klick bezahlt, sondern bekommt man einen Fixpreis. Mit einer guten Verhandlungsstrategie und , dass Sie nicht pro Klick bezahlt werden, sondern einen Festpreis erhalten, der sich nach Aufrufzahlen und Verhandlungstalent richtet.

Hier handelt es sich um die Tausender-Kontaktpreise, die bei ca. 1 Euro liegen müssten. Für alle 1000 Besucher, die auf die Website kommen, erhält man einen Euro.