Deine Show 01 - Pilates in München

„Deine Show“ [VIDEO] – Interview mit Pilates-Trainerin Tanja Paul

In der erster Ausgabe von „Deine Show“ auf YouTube  ist Tanja Paul zu Gast.

Sie ist Pilates-Trainerin im Body-Inn München-Trudering, hat ein Buch geschrieben und Online-Pilates-Kurse gestartet. Außerdem ist Sie Expertin für Pilates für Schwangere.

Hier gehts zu „Tanjas Show“!

[VIDEO] Pilates Trainerin Tanja Paul aus München

In „Deine Show“ haben UnternehmerINNEN und Selbstständige die Chance ihr Angebot in einem Interview mit Video- und Webseiten-Vorstellung und sich selbst zu präsentieren.

Mein erster Gast ist Pilates-Trainerin Tanja Paul vom Body Inn München-Trudering!

In „Deine Show“ sprechen wir über…

Im Rahmen unserer Zusammenarbeit im Bereich Local-SEO [Artikel mit Case-Study & Insights folgt…] habe im Vorfeld bereits ein längeres Video zusammen mit Tanja gemacht, indem sie sich selbst vorstellt.

[VIDEO] PILATES FÜR SCHWANGERE

Interview mit Pilates-Trainerin Tanja Paul

Hallo Tanja! Schön, dass du hier mein erster Gast bist!

Jetzt haben wir schon gesehen, du machst aktuell Pilates für Schwangere, du bietest Online-Pilates-Kurse an, du machst Youtube-Videos und du bist auch gerade im moment selbst schwanger. Du dokumentierst mehr oder weniger mit diesen Videos deinen Schwangerschaftsverlauf und gibst anderen Schwangeren Tipps, wie sie Übungen machen können.

Darüber reden wir hier im Laufe dieses Interviews, aber zunächst interessiert mich natürlich: Wie bist du selbst zum Pilates gekommen und warum muss es für dich Pilates sein?

Warum Pilates?

Tanja Paul [Body Inn München]: Ich bin 2011 in die Selbstständigkeit eingestiegen. Davor habe ich schon länger im Fitness-Bereich gearbeitet. Da bin ich irgendwie mal dazu gekommen, dass ich eine Pilates-Trainerin vertreten sollte, weil ich selber immer in dem Kurs mitgemacht habe.

Das gefiel mir eigentlich so gut, dass ich auch selber zu unterrichten angefangen habe. Ich habe mich dann mal ein bisschen näher damit beschäftigt, ob das was für mich wäre oder ob mir vielleicht auch was anderes gefallen könnte. Da war neben Pilates natürlich Yoga ein Thema.

Ich bin aber bei Pilates hängen geblieben, weil ich das Ganzkörpertraining interessant finde. Pilates ist ein Ganzkörper-Krafttraining für Muskelaufbau und Beweglichkeit gleichermaßen.

Ich mache das jetzt schon einige Jahre und bin immer noch selbst ein Mega-Fan von Pilates-Training, weil das auch super für die Bauchmuskulatur ist und man sehr, sehr schnell definiert werden kann.


Armin Bichler [Stadtshow]: Dein Pilates-Studio ist in München-Trudering. Das ist im Moment geschlossen wegen Corona. Aber du hast diese Zeit auch genutzt um neue Wege zu gehen und mehr Youtube-Videos zu machen. Es gibt jetzt auch einen Online-Kurs „Pilates für Schwangere“. Wie kam es dazu?


Pilates für Schwangere Online-Kurs

Tanja Paul [Body Inn „Pilates für Schwangere“]: Die Krise hat ja einige getroffen und Not macht ja, wie man so schön sagt, erfinderisch. Dann bin ich relativ schnell auf das Pferd aufgesprungen und habe mich umgestellt. Meine Kurse, die ich zuvor im Studio gemacht habe, habe ich jetzt einfach als Online-Live-Streaming angeboten. Das läuft ziemlich gut!

Was natürlich jetzt hinzu kommt ist meine eigene Schwangerschaft. Ich dachte mir: Mensch! Ich kann doch den ganzen Schwangeren Frauen Videos zur Verfügung stellen und mal zeigen, was ganz gut geht was und was vielleicht nicht mehr so gut geht.


Möglichkeiten von Pilates für Schwangere

Armin Bichler [Stadtshow]: Wir haben in deinem Video schon gesehen, was die Vorteile von Pilates für Schwangere sind. Wie geht dir selber körperlich mit Pilates in der Schwangerschaft?

Tanja Paul: Am Anfang geht relativ viel noch, aber man merkt dann schon, wenn der Bauch so langsam wächst. Wenn das Baby immer mehr Platz in Anspruch nimmt, merkt man natürlich, dass die bauchmuskulatur nicht mehr dort sitzt, wo sie mal war. Die geht dann immer weiter auseinander. Da kommen dann die Einschränkungen, wenn man vom normalen Pilates zum Schwangerschaftspilates ein bißchen darauf achten muss, dass man eben nicht mehr so stark diese gerade Bauchmuskulatur trainiert.

Zum Einen geht das auch gar nicht mehr gut, da man infach gerade nicht mehr gut hoch kommt. Man rollt sich eher so ein bisschen über die Seite weg. Da muss man aufpassen und die Übungen abwandeln. So lange man sich gut fühlt, kann man Pilates in der Schwangerschaft machen. Da habe ich jetzt sicherlich auch noch ein Vorteil, weil ich schon immer viel Sport gemacht habe. Deswegen kann ich jetzt noch immer sehr viel machen.

Der größte einzelne Punkt ist die gerade Bauchmuskulatur. Ansonsten kann man schon noch viele Übungen machen. Arme, Rücken, seitliche Bauchmuskeln. Da hat man noch viel Auswahlmöglichkeiten.

Wie am Online Kurs „Pilates für Schwangere“ teilnehmen?

Auf auf meiner Webseite Body-Inn.de gibt es verschiedene Möglichkeiten mit mir in Kontakt zu treten. Entweder per einfach eine E-Mail schreiben oder mich anrufen. Natürlich auch jederzeit, wenn jetzt jemand unsicher ist und nicht so richtig weiß, was sie erwartet.

In der Schwangerschaft ist es sehr unterschiedlich, wie fit jemand ist. Dazu können wir dann auch gerne telefonieren und drüber sprechen. Dabei kann ich auch Empfehlungen geben, wie man am besten einsteigen könnte.

Wer mitmachen will, bekommt dann den Link zum Kurs geschickt und kann sich dann zum Kurs-Zeitpunkt über Zoom mit mir verbinden.

Hast du auch ein Angebot für Nicht-Schwangere?

Klar! Mein normales Angebot mach ich nach wie vor mit einigen Kursen, die auch für Nicht-Schwangere sind, sondern auch für alles anderen und auch für Männer! Mein Mann macht aktuell auch mit und ist mir eine Hilfe, wenn ich meine Bauchmuskelübungen nicht mehr vormachen kann, macht er das vor. Also da sind auch alle anderen herzlich Willkommen!

Armin Bichler: Wie ist dein Plan jetzt in der nächsten Zeit bis dann das Baby kommt?

Tanja: Solange ich mich gut fühle, mach ich jetzt erst mal das Angebot so weiter. Dann kommt sicherlich erst mal eine kleine Babypause, wobei ich jetzt schon am aufnehmen der Live-Kurse bin, so dass dann meine Kunden diese aufgenommenen Live-Kurse zur verfügung gestellt bekommen, um einfach weiter im Training zu bleiben.

Wenn ich wieder einsteige, mache ich die ersten Kurse vielleicht auch Online vielleicht auch dann wieder richtig. Je nachdem wie sich die Lage mit
Corona entwickelt hat.

Armin Bichler: Du hast auch ein Buch geschrieben zum Thema „Faszienarbeit“. Wie bist du denn dazu gekommen Autorin zu werden?

Tanja: Ich hatte eigentlich nie vor ein buch zu schreiben. Aber dann kam tatsächlich der Verlag auf mich zu, weil ich anscheinend die Einzige bin in München, die Faszienpilates anbietet. Der Verlag wollte zu diesem Thema ein Buch machen, also haben sie mich im Internet gefunden und angeschrieben, ob ich nicht interesse hätte oder mir vorstellen könnte ein Buch über Faszienpilates zu zu schreiben. Da ich ja auch im manuellen Bereich, also Massagebereich, Faszientechnisch arbeite, habe ich gesagt: „Ja, warum eigentlich nicht! Wenn man schon mal so eine Chance geboten bekommt! Dann habe ich mich hingesetzt und habe geschrieben, geschrieben, geschrieben. Gab dann auch ein großes Foto-Shooting mit sehr vielen Übungen.

Was sind Deine Ziele für die Zukunft?

Ich muss sagen ich bin eigentlich schon sehr sehr dankbar, was ich mache und machen darf und das ist alles so gut läuft und ich so tolle Kunden habe.

Deswegen ist mein Ziel, dass nach der Baby-Pause so weitergeht und weitere neue Kunden hinzukommen, die ich dazu bringe Pilates zu lieben.

Wie war es für Dich die Videoproduktion selbst in die Hand zu nehmen?

Das war schon eine Umstellung. So ein kurzes YouTube Video ist noch mal was anderes als, wenn man tatsächlich einen Live-Kurs hält. Das ist auf jeden Fall gewöhnungsbedürftig, weil man ja
keine Person hat, die man anguckt, sondern man guckt starr in eine Kamera. Das muss man üben und das wichtigste ist, dass man sich da auch darauf einlässt. Aber es geht erstaunlich gut!

Ich werde auf jeden Fall auch weiterhin Videos machen und weiterhin auch sicherlich Online-Live-Kurs geben, weil ich sehr viele Kunden habe, die woanders wohnen. Die kommen dann nicht zu mir hier nach Trudering und freuen sich mega, dass sie trotzdem weiterhin mit mir trainieren können. Das ist dann nicht nur ein stumpfes Video, sondern es ist live und ich kann mit den Leuten reden.


Vielen Dank für das Interview, Tanja Paul vom Body-Inn München Trudering!

Wenn Du Lust hast, dein Unternehmen und dein Angebot in „Deine Show“ auf YouTube und Stadtshow.de vorzustellen, dann kannst du dich hier bewerben: JETZT BEI „DEINE SHOW“ MITMACHEN!